WILLKOMMEN IM NIKOLAVIERTEL
WILLKOMMEN IM NIKOLAVIERTEL

Ein Landshuter Stadtviertel mit Zukunft

- lebenswert, liebenswert

Willkommen im Nikolaviertel und im Internet-Forum Nikolaviertel.de, der Website eines lebendigen, farbigen, dynamischen und liebenswerten Landshuter Stadtviertels. Für Neugierige, Interessierte, Flaneure. Sehen Sie sich um...

Einen kurzen Überblick über das Viertel gibt der Image-Flyer der AG3 der Sozialen Stadt Nikola. Hier

Sosyal Şehir Nikola AG3. Grubunun hazırladığı semtin kısa tanıtımı buradadır.  
Ayrıca Tanıtım broşürünün de türkçesini burada bulabilirsiniz.

Die Dynamik ist an allen Ecken und Enden spürbar

Neubauten und Sanierungen überall, sei es der Neubau der Berufsschule an der Luitpoldstraße, der Neubau des Staatsarchivs an der Stethaimerstraße, die Neubauten an der Karlschwaige oder die Bebauung an der Stelle des ehemaligen Roederstein-Werks und weiterer ehemaliger Gewerbeflächen an der Ludmillastraße.



Noch steht die alte Handwerkshäuserzeile an der Kleinen Isar. (Zeichnung: Johann Haslauer)

Das neue Gesicht der Karlschwaige

 

Und es geht weiter...

Das nächste größere Pro- jekt ist die Bebauung des Filetstücks am Bismarck- platz zwischen Wagnergasse und kleiner Isar. Das Ar- chitekturbüro Wimmer hatte dazu Bachelor-Arbeiten von Studenten der Regensburger Hochschule vorgestellt. Nun steht noch ein Denk- malschutz-Gutachten aus. Eine große Herausforderung an Bauherrn und Architek- ten, aber auch für das Bauamt, den Stadtrat, die Öffentlichkeit in Landshut. Mehr hier.

Umbau des Bismarckplatzes

Umbau des Bismarck-platzes

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem Bismarckplatzfest geht's weiter.

Das ist der neue aufwendig autogerecht umgestaltete Bismarckplatz. Parkplätze und Konsumzonen - damit erschöpft sich leider das Spektrum der Nutzungen des einzigen wirklichen Platzes im Viertel. jh
Alternativen zur Platzgestaltung
Bismarckplatz Planung 1988.pdf
PDF-Dokument [5.0 MB]
Braucht der Investor noch eine goldene Nase?
Meinung zur A+K-Veranstaltung.doc
Microsoft Word-Dokument [30.0 KB]

Aktuelles

AGs der Sozialen Stadt mit neuen Sitzungen im Januar

Die Arbeitsgemeinschaften der Sozialen Stadt Nikola laden zu ihren ersten Sitzungen 2017: die AG3 (Jugend, Bildung, Kultur) am Mi, 18.1. um 18.30 Uhr im AWO Mehrgenerationenhaus (Ludmillastr. 15a). Auf der Tagesordnung die Planungen zum Stadtteilfest 2017.


Lesung + Musik in der P-GAL
Am Fr 20.1. veranstaltet Gegendruck e.V. in der Produzentengalerie am Kennedyplatz einen Musikevent mit Lesung. U.a. übt sich Pianist Clemens Dannenbeck in "instrumenteller Unvernunft" und Markus Geisel liest aus dem Leben und Werk von Oskar Maria Graf. Im Anschluss weitere Musikevents. (Einlass ab 19.00 Uhr)
AG1-Treff mit OB A.Putz
Beim Treff der AG1 (Verkehr, Freiflächen) am Di 31.01., um 19 Uhr in der AWO sind vorgesehen: Vorstellung des neuen OB Alexander Putz mit Statement zum Programm „Soziale Stadt“, Förderprogramme „Soziale Stadt“, „Stadtumbau West“ und „Zukunft Stadtgrün“, das 100-Bäume-Programm mit  Ausweitung auf angrenzende Stadtteile und das Thema Fahrradwege.
Hélène de Beauvoir in der Produzentengalerie 
Zusammen mit der Galerie Hammer Regensburg zeigt die Produzentengalerie am Kennedyplatz noch bis 5.2. Arbeiten der französischen Künstlerin Hélène de Beauvoir, Schwester von Simone de Beauvoir (Fr-So 15-18 Uhr).
Nikolafest am 20.Mai (AWO)
Das Nikolafest 2017 findet voraussichtlich am 20. Mai auf dem Gelände der AWO in der Ludmillastraße statt. 

 


E-Mail